Microneedling

Microneedling

Hier setzen wir auf die Selbstheilungskräfte der Haut.
Durch kontrollierte minimale Mikroverletzungen, die der Körper selbst aktiv mit Collagen wieder auffüllt. Diesen Prozess nutzen wir um Fältchen, Poren und Narben beinahe verschwinden zu lassen. Microneedling eignet sich auch dafür wieder straffe Konturen an Gesicht, Hals, Dekolletee und Bauch zu erlangen.

Direkt nach dem Microneedling ist die Haut bereit den hochdosierten, auf ihr Hautbild zugeschnittenen Wirkstoffcocktail aufzunehmen und zu verarbeiten.

Empfohlen werden ab 6 Behandlungen pro Jahr in den sonnenarmen Monaten (ca. September bis Mai).

Als eigenständige Behandlung oder ab 5er Serie buchbar.

ADRESSE

Georgigasse 47 / Top 3
8020 Graz

EMAIL

office@areia.at

TELEFON

+43 699 11155003

Beim Microneedling werden Microverletzungen geschaffen, die nur etwa 20 Minuten offen und aufnahmefähig sind. In dieser Zeit werden Wirkstoffe aufgenommen. In den darauffolgenden 10

Tagen bildet der Körper selbstständig Kollagen an den behandelnden Stellen. Während des Kollagenaufbaus kann sich die Haut, schuppen und sich trocken anfühlen bzw spannen.

Microneedling ist universell am ganzen Körper einsetzbar.

Was muss nach der Microneedling Behandlung beachtet werden?

24-48 Stunden kann die Haut mit leichter bis mäßiger Schwellung, Rötung, Trockenheit,  Berührungsempfindlichkeit und Juckreiz reagieren

Dont´s:

  • Die Haut sollte 2 Wochen geschont werden
  • Keine Sonne oder Solarium!
  • Keine Sauna
  • Keine hautreizenden Substanzen auftragen
  • Nicht heiß Duschen oder Baden
  • Nicht schwimmen gehen oder anderen Sport betreiben
  • Übermäßiges Berühren des behandelten Areals vermeiden
  • Kein Makeup, außer Mineral-Makeup ohne Zusatzstoffe
  • Kratzen bzw mechanischen Reiz vermeiden

Do´s:

  • 2 Wochen lang täglicher physikalischer Sonnenschutz (ab SPF 30) nach der Behandlung ist unerlässlich
  • Empfohlen wird diese Behandlung in den sonnenarmen Monaten.
  • Die Haut kann (nicht muss) bei beiden Methoden stark schuppen. Das ist völlig normal, denn so erneuert sich die Haut.
  • Vorsichtige Reinigung mit milder Gesichtsreinigung.
  • Mineral Makeup ohne Zusatzstoffe
  • Mit geeigneter Pflege täglich öfters vorsichtig eincremen
  • Bei Rückfragen bitte direkt bei mir anrufen!

Dennoch gibt es Kontraindikationen . Bei folgenden aktuellen,akuten gesundheitlichen Beschwerden sollte man diese Behandlung nicht durchführen:

  • Akute Akne-Entzündungen
  • Blutgerinnungsstörung
  • Diabetes (unkontrollierte Diabetes Mellitus)
  • Akute bakterielle oder Virale Infektionen
  • Akute Herpesinfektion
  • HIV
  • Hepatitis
  • Akute Bindehautentzündung
  • Schuppenflechte oder Neurodermitis
  • Hautkrebserkrankung oder bösartiger Tumor
  • Verdacht auf bösartige Tumore
  • Medikamente (Cortison, Marcomar, Glucokordikoide, Warfarin, Heparin, Salizylsäure, Aspirin oder andere blutverdünnende Medikamente!)
  • Anti-Aknemedikamente in den letzten 12 Monaten
  • Hormonelle Verhütung
  • Hormonpräparate generell
  • Chemo oder Radiotherapie
  • Kortikosteroid
  • Chemisches Peeling oder Schälkur in den letzten 4 Wochen
  • Schönheits OP’s oder Unterspritzungen im zu behandelnden Bereich
  • Laserbehandlung in den letzten 2 Woche in dem zu behandelnden Bereich
  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Alkohol/Drogeneinfluss
  • Akute Allergien